• English

Kontakt: +49 (0)8102 / 9982-402

Katalog ansehen

Category Archives: blogs

Grüne Dschungelwand im Restaurant KAIMUG in München

16. März 2015 Allgemein, Blog, blogs 0
Grüne Dschungelwand im Restaurant KAIMUG in München

Einmal Dschungel süß-sauer, bitte.

Dschungelwand Kaimug„Vielleicht hättest du einfach mal ein bisschen freundlicher zu deinem Chef sein sollen. Ein paar Überstunden mehr machen. Den Firmenwagen ins Parkhaus fahren. Nicht immer sagen, deine Mutter wäre krank, wenn er die Kollegen mal wieder zum Kegeln einlädt.“ Herr K.‘s Frau hat manchmal seltsame Vorstellungen vom idealen Arbeitnehmer, aber das sagt er ihr natürlich nicht. Sie hat wieder diese fiese Ader auf der Stirn, die sich immer dann kräuselt, wenn sie mittelfristig unzufrieden bis hochgradig genervt ist. Er würde es nie zugeben, aber er hat Angst vor dieser Ader. Dabei kann er seine Frau verstehen, Herr K. ist selbst enttäuscht – er hat dieses Jahr keinen Urlaub bekommen. Dabei hatten sie sich alles schon so bunt ausgemalt: Thailand sollte es sein, schneeweiße Sandstrände und Temperaturen, die weit von Schneefall entfernt sind. Dichter, saftiger Dschungel und Cocktails am Nachmittag. Zwei Wochen pure Erholung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAStatt im Flieger sitzen sie jetzt also immer noch in ihrem Wohnzimmer, um sie herum mehr grau statt grün. Seine Frau ist immer noch am Zetern. Herr K. schielt vorsichtig auf die Ader. Sie ist inzwischen bedenklich angeschwollen und erinnert nun beinahe an eine exotische Schlange. Erst als er das süß-saure Lächeln auf ihrem Mund sieht, kommt Herr K. die Idee.

Eine Stunde lacht seine Frau, die Stirn geglättet. Vor ihr ein Teller mit Hähnchen süß-sauer, hinter ihr eine Wand aus üppigen Blättern und Farnen. Ein Kurzurlaub nach Thailand? Letzte Woche hat in den Fünf Höfen in München das Restaurant KAIMUG seine Pforten erneut geöffnet, seitdem weht wieder der Duft von Thai Curry und Kokos durch die Passagen. Um den Restaurantbesuch zum synästhetischen Erlebnis zu machen, sorgt nun eine Dschungelwand von styleGREEN für das authentische Ambiente. Das Konzept von Slow Food und Nachhaltigkeit, das Kaimug verfolgt, passt perfekt zum Natürlichkeitsgebot von styleGREEN: Echte konservierte Pflanzen, die keinerlei Pflege oder SpeOLYMPUS DIGITAL CAMERAziallampen bedürfen und deren dichtes Blattwerk einen so guten Schallschutz gibt, dass Herr K. und seine Frau sich tatsächlich so ungestört fühlen wie auf ihrer eigenen thailändischen Insel. Die Kombination aus Kaimug und styleGREEN, aus Küche und Architektur, aus grünem Gemüse und grüner Wand bringt in den Fünf Höfen nun ein Stück exotischer Wildnis nach Hause. Einmal Dschungel süß-sauer, denkt Herr K. und sieht glücklich seine zufrieden kauende Frau an. Zum Mitnehmen, bitte.

Die immergrüne Medizin

9. November 2014 Blog, blogs 0
Die immergrüne Medizin

Messe in Hamburg.

Messbau Grüne WandMessen sind wahrscheinlich jedem ein Begriff, sie klingen nach glänzenden Prospektheftchen, nach kultivierter Akquise und Gummibärchen in winzigen Tüten. Sie sind das Mekka des modernen Geschäftsmannes, die Orte, an denen eigentlich ausgetauscht und inspiriert werden soll und die dann letzten Endes aber meist so hektisch sind, dass man ganz froh ist, wenn man sie nach einigen Stunden mit rauchendem Kopf und drei Packungen gratis Kugelschreiber in der Tasche wieder verlassen kann. Auch Herr K. wurde von seinem Chef auf eine Messe geschickt. Auf der DGHO in Hamburg sollte er ein wenig nach der Konkurrenz spähen und Kontakte knüpfen. Ironischerweise fühlte sich Herr K. fühlte an diesem Tag mal wieder nicht gut, er war im Stress, hatte Halsschmerzen und einen wie mit Vakuum versiegelten Kopf, und man braucht wohl nicht zu erwähnen, dass er auf diese Veranstaltung absolut keine Lust hatte. Clean und gläsern strahlten ihm die meisten Messestände entgegen, als er sich schwerfällig durch die Gänge arbeitete. Eine Woge von Erfolg und steriler Professionalität ging wellenartig von ihnen aus, aber dazwischen pfiff ihm leise aber immer hörbar eine gewisse Kälte in die sowieso schon erkältungsangeschlagenen Knochen. Irgendwie unnatürlich und ausdruckslos wirkten die puristischen Stände. Bis er an diesen einen Stand kam.

Die grüne Wand.

„Roche“, las er auf den weißen Schildern, der Messestand für das fünftgrößte Pharmaunternehmen der Welt. Herr K. stand vor einer grünen Wand – und seiner Antwort. Das zentrale Element des Messestands war nämlich eine Pflanzenwand von styleGREEN, eine dichte Dschungelbepflanzung mit einzelnen Lichtungen, die sich hinter den weißen Tischchen auf den ganzen Raum auszubreiten schienen. Der Messestand mit der für ihn so faszinierenden Wandbegrünung, der mit Hilfe von Arno Messedesign konzipiert und realisiert wurde, vereinte mit seiner grünen Wand für Herrn K. alles, was ihm dieser Tag nahe bringen wollte: Gesundheit. Nachhaltigkeit. Ästhetik. Auf 24 Quadratmetern entfaltete sich auf einer grau-gläsernen Messe eine Oase naturverbundener, konservierter Lebendigkeit. Die vertikale Begrünung von styleGREEN aus echten Pflanzen wurde auf dieser Messe zur immergrünen Medizin für den angeschlagenen Herrn K. Er nahm nicht nur viel Inspiration und drei Packungen gratis Kugelschreiber mit nach Hause, sondern auch eine ziemlich wichtige Erkenntnis in der Form dicht von der Wand hängender Blätter: Beim nächsten Meeting in seiner Firma saß sein Chef zufrieden grinsend unter einer styleGREEN-Dschungelwand – und Herr K.‘s Kopf war endlich wieder frei.
  • Moderner Messebau

    Moderner Messebau